Warum ich Krafttraining liebe - meine TOP 5

07.06.2017

1. Körperformung

 

Neben der natürlich gegebenen Form der Knochen, Gelenke, etc. hat einzig und allein der Muskel die Macht dazu, unseren Körper zu formen. Stellt ihn euch wie einen Ballon vor, der durch Krafttraining aufgeblasen wird. Selbst Cellulite lässt sich dadurch verbessern!

 

Das Ganze funktioniert aber erst mit einem passenden Widerstand - also einem Gewicht in Form von Hanteln, Kettlebells und Widerstandsbändern. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte es ein Widerstand sein, mit dem ihr gerade noch 15 Wiederholungen schafft.

Am Crosstrainer z.B. werden die Bewegungen tausend mal gemacht, das reicht aber nicht aus, um den Muskel ideal aufzubauen, sondern trainiert eher unser Herz-Kreislauf-System. 

 

Jetzt denkt ihr vielleicht "aber ich möchte an manchen Stellen nicht noch mehr Umfang" - oft ist es eben das Fett, das abgebaut werden muss. Auch wenn man es einfach absaugen lässt, ist die Haut danach nicht straff, denn erst der Muskel macht die Form.

Und wie ein Bodybuilder wird man auch nicht ausschauen - so ein Körper braucht jahrelanges intensivstes Training.

 

Es gibts also keinen Grund als Frau, die eine schöne knackige Figur möchte, auf Krafttraining zu verzichten. Ich würde eher auf Herz-Kreislauf-Training verzichten, müsste ich mich entscheiden.

 

Blasen wir also den Ballon in unserem Hintern auf - er wird dann nicht fett, NEIN er wird knackig. Es ist ganz simpel!

 

 

 

 

 

 

2. Aufbau

 

Wir können aktiv durch unser Training unsere passiven Strukturen (Bänder, Sehnen, Faszien, ...) stärken und Gelenke - ja sogar Knochen – aufbauen.

Es kommt beim Krafttraining mit hohen Widerständen zu einer Knochenmineralisierung.

 

So zeigt eine Studie, dass nach einem Krafttraining, das über die Dauer von einem Jahr zweimal jede Woche stattfindet, die Knochendichte von Oberschenkelhalsknochen und Lendenwirbeln bei 50-70-jährigen Frauen um 1% erhöht wird. Dem gegenüber steht der Verlust von ca 2% der Knochendichte in der nicht-trainierenden Kontrollgruppe.

 

Wir können so viel dafür tun, dass wir mit 70 keinen Rollator brauchen!

 

 

 

 

3. Now Effect

 

Während des Trainings und speziell während der einzelnen Übungen bin ich voll im Jetzt. Es zählt der Moment - ich möchte die Übung so korrekt wie möglich ausführen und mich steigern. Der Alltagsstress perlt von mir ab, tief in der Kniebeuge ist es nicht mehr wichtig, ob ich heute mit dem falschen Fuß aufgestanden bin.

 

Ich nenne es den "Now-Effect". Es ist auch eine Form der Meditation, ich  konzentriere mich nur auf meine Atmung und meinen Körper, dadurch kann ich für einen Augenblick aus meinem Gedankenkarussell aussteigen. Wenn der Geist einmal zur Ruhe kommt, kann sich der Körper auch entspannen.

 

 

 

 

 

4. Erfolgserlebnisse

 

Die Willenskraft und das Selbstbewusstsein stärken. Jedes Mal, wenn ich das Gewicht steigere, ist es ein kleiner Erfolg für mich.

 

Die Übung richtig auszuführen, ist sicher wichtiger, als möglichst viel Gewicht zu nehmen. Aber persönliche Rekorde motivieren und spornen zum Weitermachen an. Wichtig ist, dass das gestemmte Gewicht adäquat gewählt wird - wenn ich mit 60kg 10 Kniebeugen machen kann, nehme ich nicht nur 30.

 

Als ich das erste Mal mein Körpergewicht von 65 Kilogramm in der Kniebeuge bewältigen konnte, hatte ich das Gefühl, Bäume ausreißen zu können!

 

 

 

 

5. Training macht happy!

 

Ein gesundes und glückliches Leben ist für mich stets das Ziel und mein Training trägt nicht nur einiges zum gesundheitlichen Apsekt teil, sondern auch zu meinem Glück. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass der Körper beim Sport Glückshormone produziert, wir fühlen uns gut und lebendig und wollen dieses Gefühl immer wieder erleben.

 

Wenn ich mich in meinem Körper wohl fühle, beeinflusst das mein ganzes Leben. Lächelnd geht mir alles leichter von der Hand und ich nehme das Gefühl aus dem Training in meinen Alltag mit.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

​© 2017 by Stefanie Missbichler & FMH

Nussbaumallee 14, 1110 Wien office@yourpersonaltrainer.at

+43 650 4064855